Ein Parlament und eine Moral

 

Eigentlich brauchte man dazu nichts mehr zu sagen. Das englische Parlament hat gesprochen und ein eindeutiges Signal zu dem guten alten, neudeutschen Begriff “Common Sense” abgegeben. Aber nicht nur die David Cameron Administration wurde auf den Boden der wirklichen, echten Moral zurückgeholt, auch Labour, die einen Gegenentwurf eingebracht hatten, verloren diese Wahl haushoch, dazu noch einen Schattenminister, dem vermutlich die größte Ehre gebührt indem er sein Amt schon im Vorfeld zur Verfügung stellte, eben weil er beide Vorlagen gänzlich gegen seinen “Common Sense” gerichtet sah. Und all das obwohl die BBC noch kurz vor der Abstimmung ein Video einspielte, in dem wieder grauenvolle Bilder über den Monitor flimmerten, diesmal über eine Attacke mit “vermutlich”, wie man sich ausdrückte, Napalm, und wieder gegen Zivilisten, ja gegen Kinder einer Schule. Es nutzte alles nichts, die Erfahrungen aus der Irak Invasion aufgrund einer riesigen Lüge, die man, so eigentümlich das heute klingen mag, in der Debatte mehrfach ansprach und sich noch nicht einmal mehr die Mühe machte, wenigstens zu versuchen, diese zu leugnen, scheint zu stark, als das man sie, obwohl mehr als zehn Jahre her, sie zu ignorieren. Abgesehen von dem Schaden, den sich dieser Premierminister mit seinem Pudelverhalten gegenüber Amerika eingehandelt hat, indem er das gleiche Verhalten vom englischen Parlament nicht nur erwartete, sondern es geradezu voraussetzte, wird der entstandene außenpolitische Schaden vermutlich länger anhalten und deutlicher zu spüren sein. Für Amerika wird es nunmehr ein Stück enger, wieder mal einen rechtlich fragwürdigen Angriff auf ein souveränes Land zu führen, selbst wenn die moralischen Gründe noch nicht einmal dagegen sprechen würden. Die Fragen jedenfalls, die im Laufe der nächsten Zeit auf den hiesigen Regierungschef zukommen, versprechen interessant zu werden, mehr noch, die Antworten, mit denen er aufwartet.

One thought on “Ein Parlament und eine Moral

  1. Da bleibt nun nur abzuwarten was wohl passiert.’political messages’ gehen jetzt wohl in alle Richtungen

Comments are closed.